highclasstussi

Barbie hates me… because Ken fucked me!

Über Amazon und soziale Ungerechtigkeit und sowas alles.

Hallo.
Mein Name ist Barbie und ich hasse Ungerechtigkeit.
So ist es zum Beispiel eine Ungerechtigkeit für mein Auge, dass Skinny Jeans auch in Größen hergestellt werden, in der niemand mehr welche tragen sollte.
Auch ist es eine Ungerechtigkeit, dass ein Kinderschänder nach fünf Jahren wieder aus dem Knast kommt und ein Steuerhinterzieher doppelt so lange sitzen muss.

Viele von euch haben sicherlich mitbekommen, wie Amazon seine armen Arbeitnehmer ausbeutet.
Etwas weniger von euch haben sicherlich mitbekommen, das Amazon dies laut Verdi mit einem Stundenlohn von 9,25Euro tut.
Ich habe selbst in einer Taxizentrale als freundliche Stimme am Telefon gearbeitet.Ich verdiente 8,00Euro und unsere Fahrer verdienten dort 5,30Euro auf die Stunde (natürlich brutto) und ich weiß, dass das leider keine Ausnahme in der Branche ist. Das Trinkgeld wiegt die Sache nicht wirklich auf. Ernsthaft.
Wo ist der tägliche Aufschrei darüber? Wo bleibt der Taxiboykott, wenn man nachts betrunken von A nach B kommen soll?
Um Gottes Willen, ich will hier nichts beschönigen von der Amazon-Geschichte, es ist schlimm, es ist sauschlimm.
Ich möchte hier einige Gedanken, die ich zu dem Thema habe, ansprechen.
Zum Einen wäre dort obiges: Es gibt Berufsgruppen, denen es noch schlimmer geht. Warum haut da niemand auf den Putz?
Zum Anderen:
Leute: WAS DENKT IHR DENN WORAN AMAZON SPART UM DAS ZEUG SO BILLIG VERKAUFEN ZU KÖNNEN? Am eigenen Geldbeutel?
Was haben wir gelacht.
In Deutschland gibt es keine Kinderarbeit.
Das sind also alles erwachsene, mündige Menschen, die selbst entscheiden können, wo und zu welchen Bedingungen sie arbeiten.
Oder ist Amazon eine Behinderten Werkstatt, die ausschließlich geistig Behinderte arbeiten lässt gegen ihren Willen, wo wir von tatsächlicher Ausbeutung reden könnten?
Und auch hier: Ich will das alles nicht beschönigen, weil cool finde ich das nicht….
Aber (hooray for boobies) das Ganze mal aus der Sicht von einer armen Mutter von zwei Kindern:

Ich bin arm. Ich würde das im Moment schon so nennen. Reich an Liebe und positiven Gefühlen, Intelligenz und all so ’nem Kram, allerdings arm was den finanziellen Aspekt anbelangt.
Ich würde gerne meinen Kindern ausschließlich Kleidung von Manomama (großartiges Konzept und die Welt wäre eine bessere, würden das alle so durchziehen) und ich würde meinen anderen Kram, den ich so brauche, auch lieber bei einem sozialverträglichen Anbieter kaufen, aber ich habe kein Geld.
Ich bin arm.
Ich kann keine 22Euro für ein Longshirt ausgeben. Nicht, weil ich es nicht möchte und nicht komplett hinter dem Projekt Manomama stehe, sondern, weil wir sonst am Ende vom Monat nicht mehr wissen, was wir hier essen sollen. Ich lege sehr großen Wert auf die gute Ernährung meiner Familie und das kostet nunmal mehr als irgendwelche Maggi Fix Produkte wie jeder weiß. Also bleibt mir nicht viel übrig als Kleidung im H&M zu kaufen, auch wenn da Blut dran klebt wegen der Art und Weise, wie H&M die Kleidung herstellt.
Ich kann es mir nicht leisten ein Produkt, das ich bei Amazon um einen Euro billiger bekomme als sonstwo dann lieber sonstwo zu kaufen, weil da niemand ausgebeutet wird.
Ich würde lieber in einer Welt leben, in der es nicht so wäre, denn ich weiß sehr wohl, dass das einen Rattenschwanz nach sich zieht. Wenn ich bei Amazon kaufe, das seine Arbeiter ausbeutet, beuten die ihre Arbeiter weiter aus und auch die haben nicht genug Geld für alles und so werden alle noch viel mehr ausgebeutet.
Es ändert aber nichts am Ausgangspunkt, dass ich, zur Zeit leider Hartz4 Empfängerin, leider keine andere Möglichkeit habe.
Abschließend bleibt mir zu sagen, dass ich das mit der dubiosen neonazistischen Sicherheitsfirma und dem offenkundigen Sozialversicherungsbetrug zulasten der Steuerzahler weitaus schlimmer finde, als 9,25Euro auf die Stunde.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

4 Gedanken zu „Über Amazon und soziale Ungerechtigkeit und sowas alles.

  1. Also 9,25€ habe ich noch nie in irgendeinem Job verdient.Das höchste war 8,25€. Den Rest deines Beitrags kann ich auch so bestätigen. Ich würde auch sehr gerne nur Bio und Fairtrade kaufen und echten Ökostrom nutzen,aber das können wir uns nicht leisten.
    „Aber wie kannst du nur?!?“ „Ja weil ich halt nicht anders kann!“.

    • Das ist genau der Punkt. Über scheiß Arbeitsbedingungen kann man echt reden, aber bei 9,25€ die Stunde für einen ungelernten Arbeiter sehe ich kein Problem.
      Das sehe ich selbst bei gelernten Arbeitern nicht in jedem Beruf. Eine Friseurin verdient in Vollzeit auch nur knapp 1000€. Wer boykottiert den Friseur deshalb?
      Man müsste Gesetze ändern damit das endlich alles besser wird.

  2. Hugo sagte am :

    das ist irgendwie sehr blöd, was du schreibst. die amazon-packer müssen kilometer zu fuß zurücklegen in der arbeit, pro tag. sie wohnen wie flüchtlinge zusammengepackt und haben keine privatsphäre, da sie ja was klauen könnten und daher von den rechtsradikalen ständig kontrolliert werden müssen.

    ich weiß, dass andere berufe wie kassier oder friseur weniger verdienen. aber wieso lässt du dich an den amazon-arbeitern aus, die aus ganz europa angeworben werden, weil sie zuhause keine chance haben?

    friseur, call center und kassierin ist eher weniger anstrengend im vergleich zu einem packer, der km gehen muss.

    wie wäre es mit solidarität statt neid auf leute, die es eigentlich schlechter haben als ihr?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: