highclasstussi

Barbie hates me… because Ken fucked me!

Papst. Blahblah. Blah.

Der Papst tritt zurück.
Und jetzt?

Es interessiert mich nicht, dass der Papst zurück tritt, weil er ja doch nur durch einen gleich konservativen, alten Idioten ersetzt wird.
Intelligenz hat nicht immer etwas mit dem akademischen Grad oder den vielen Sprachen, die man spricht zu tun.
Was interessiert mich der Papst, solange er in unaufgeklärte Länder fährt, die, anders als wir in Deutschland, keinen Scheiß geben auf das was er sagt und denen dann erzählt, dass es eine Sünde sei zu verhüten und somit dafür sorgt, dass sich AIDS noch besser verbreitet und es dort, wo eh schon nicht genug zu essen für alle da ist, noch mehr kleine Babys gibt, für die nicht gesorgt werden kann? Ich möchte, dass den Leuten erzählt wird, dass Kondome vor AIDS schützen und davor, noch das siebte Kind in eine Familie zu setzen, die eh schon nichts hat.

Was interessiert mich ein Papst, der mit Schmuck im Wert von mehreren millionen Euro rumrennt, aber von Menschen, die nicht so viel haben verlangt, dass sie aus Nächstenliebe ihr weniges Hab und Gut auch noch teilen? Ich möchte einen Papst, der in Demut und Lumpen gekleidet ist, wenn er seine Predigten hält.

Was interessiert mich ein Papst, der Homosexualität immer noch als Krankheit sieht und nicht bereit ist endlich einzusehen, dass Homosexualität genauso von Gott gegeben ist, wie Heterosexualität? Ich möchte, dass Lesben und Schwule genauso wie ich in einer Kirche heiraten dürfen. Mit allen Rechten und Pflichten, die ich auch habe.

Was interessiert mich ein Papst, der das Zölibat nicht endlich abschafft? Nirgends in der Bibel steht, dass ein Mann und eine Frau nicht heiraten dürfen. Vielleicht würde ja dann die Missbrauchsfälle ein wenig zurück gehen…. vielleicht.

Was interessiert mich ein Papst, der nicht vor Scham zugrunde geht ob seiner Priester, die Kinder sexuell missbrauchen und damit ihr restliches Leben zerstören? Was interessiert mich ein Papst, der nicht an Aufklärung dieser Fälle interessiert ist, sondern auch noch mit verschleiert und unabhängige Studien einfach an den Nagel hängt? Ich möchte einen Papst, der sich in Grund und Boden schämt, hilft, wo er helfen kann, versucht alles aufzuklären, was es aufzuklären gibt und die Opfer ordentlich -in welcher Form auch immer- entschädigt.

Was interessiert mich ein Papst, der Frauen, die zum Opfer von Vergewaltigungen wurden, erzählt, dass es eine Sünde wäre, die Pille danach zu nehmen und sie aus seinen Krankenhäusern jagt – schutzlos und verwundet? Ich möchte einen Papst, der diese Frauen mit offenen Armen empfängt und seinen Geist öffnet, für das Leid, das ihnen Widerfahren ist und ihnen nicht eine weitere Last aufbürgt, in dem er sie als Sünder beschimpft, weil sie kein Kind aus einer Vergewaltigung bekommen möchten.

Richtig, dieser Papst interessiert mich überhaupt nicht.
Ich schäme mich in einer Welt zu leben, in der so ein armer, alter Sack wie es der Papst ist und auch der nächste sein wird, immer noch Menschen schlecht beeinflussen kann.
Danke, nein danke.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Ein Gedanke zu „Papst. Blahblah. Blah.

  1. ja da sollte sich wirklich was ändern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: