highclasstussi

Barbie hates me… because Ken fucked me!

Eine vegane Backüberraschung mit Kakao und Erdnussbutter und so.

Hallo meine geflügelten Freunde.

Heute habe ich ein veganes Backrezept für euch.

Wir machen Cupcakes.
Ist das nicht schön?
Voll schön.

Aber vorher noch etwas in eigener Sache: Schickt mir eure Fotos! Ich hätte gerne Fotos, wenn ihr meine Rezepte nachkocht. Ich würde gerne sehen, was daraus wird. Es wäre sehr nett, wenn ihr da auch mitmachen könntet. Die Fotos könnt ihr an highclasstussi@gmail.com schicken ❤

Und jetzt will ich euch nicht weiter aufhalten, wir backen Kakaomuffins mit Erdnussbutter-Topping.
Let´s go!

Für 12 Cupcakes braucht ihr:

165g Dinkelmehl
100g vegane Margarine (zum Beispiel Sojala)
120g Rohrohrzucker
1 1/2TL Backpulver
100ml Sojamilch
100ml Mineralwasser (unbedingt mit Kohlensäure)
50g Kakaopulver (richtiges Kakaopulver und keinen Kaba)
1 Pck. Vanillezucker

Für das Topping:

100g Margarine
120g Erdnussbutter ohne Stückchen
150g Puderzucker
Vanillemark nach Bedarf

Und zur Dekoration braucht ihr einfach ein paar Erdnüsse. Also wenn ihr das noch extra dekorieren wollte. Ist nicht unbedingt nötig.
Jetzt kommen wir wie immer zur ~TADA~ Zubereitung:

Die Margarine zusammen mit dem Zucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Das Mehl, das Backpulver und den Vanillezucker zusammen mit dem Kakaopulver, der Sojamilch und dem Mineralwasser in einer weiteren Schüssel vermischen und dann den Inhalt beider Schüsseln vereinen. (Die vermissten sich so sehr) Das Ganze sollte man nicht zu lange verrühren, damit der Teig schön locker bleibt.

Dann füllt ihr den Teig in eure Muffinförmchen und backt ihn im auf 180Grad vorgeheizten Ofen circa 25min. Ich piekse dann immer gerne nach 20min regelmäßig mit einem Holzstab in meine Muffins um zu schauen, ob sie fertig sind. (Wenn Teig am Holzstab hängen bleibt, brauchen die Muffins noch ein bisschen.)

In der Zeit, in der eure Muffins backen, könnt ihr euch ans Topping machen. (Gar nicht schwer – versprochen.)
Die Erdnussbutter, die Margarine und der Puderzucker werden zusammen in einer Rührschüssel schaumig geschlagen, bis es eine homogene Masse gibt. Da kann man dann, wenn man will, das Vanillemark hinzu geben. Ich mags. Schmeckt gut. Wenn die Muffins ausgekühlt sind, kann man sie mit der Masse, die man davor in einen Spritzbeutel gibt, dekorieren.
(Wenn man mit Erdnüssen dekorieren möchte, sollte man natürlich ungesalzene nehmen und die in das Topping stecken, bevor man das zum auskühlen in den Kühlschrank stellt.)

Die fertigen Cupcakes muss man danach kühl stellen, damit das Topping auch fest wird.

Lasst es euch schmecken, ihr Lieben!

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: