highclasstussi

Barbie hates me… because Ken fucked me!

Mein Freund, der Internet-Noob-Neandertalermann.

Es ist Februar.
Februar 2012.
2012.
Bis vor ein paar Monaten dachte ich immer, dass ein Internetzugang etwas ist, was zum 21. Jahrhundert dazugehört.
Irgendwie.
Zumindest in unseren westlichen Ländern.
Und bei der jüngeren Generation.
Oder bei denen, die denken, dass sie jung sind.
Also die ab 35 aufwärts.
Oder so.
Dann lernte ich meinen Freund kennen.
Er ist 33, wunderbar, sieht gut aus, alles Tipptopp.
Er ist aber auch ein absoluter Internet-Noob.
Facebook ist nur dazu da, damit man Fickdates ausmachen kann.
Sagt er.
Ich weiß ja nicht, wie das bei euch ist, aber ich habe noch nie ein Fickdate über Facebook ausgemacht.
Vor zwei Wochen habe ich ihm einen Facebook-Account gemacht.
Damit er sich das alles mal anschauen kann.

„Schaaaaaaaaaaaaaaaaatz, schreib deiner Mutter mal, dass sie mal wieder vorbeikommen soll auf ihre Pinnwand mit meinem Profil.“

Das Ende vom Lied ist, dass ich jetzt für ihn irgendwelche Sachen kommentieren soll.
Oder auf Pinnwände schreiben.
Weil Internet ist immer noch doof.
Sagt er.
DU BIST DOOF.
Schreie ich.

Okay.
Schreie ich nicht.
Ich denke es mir nur.
Aber hier kann ich das gut und gerne schreiben, denn…
…er wird es nie lesen.
Mein Blog ist nämlich im Internet.
Und das Internet ist ja doof.
Hatten wir ja bereits.
Alle wollen hier immer nur ficken.
Auf Twitter auch.
Für ihn klingt es wie eine bittere Ausrede, dass Twitterer doch überhaupt kein Sexleben haben.
Für viele Millionen Twitterer ist das aber bitterer Ernst.
Er sagt, wir haben ja auch Sex und ich bin bei Twitter.
Da hat er Recht.
Aber warum glaubt er mir nur nicht, dass ich die Einzige von den ganzen Millionen bin, die da Sex hat?
Alle Anderen schreiben da lediglich drüber.
Klingt doch logisch und sinnig, oder?
Mein Freund hat Angst vor dem, was er nicht kennt.
Finde ich nicht weiter schlimm.
Schlimm finde ich aber, dass er es nicht kennenlernen will.
Backgammon spielt er an meinem Laptop.
Natürlich muss ich ihm vorher die Seite aufmachen und das Spiel spielbereit vor ihn hinstellen.
Wenn ich eine gute Freundin wäre, würde ich für ihn die Backgammon-Steine so legen, wie er es diktiert.
Sagt er.
DU BIST DOCH BEKLOPPT.
Schrei… ach, ich geb´s zu.
Ich denk´s nur.

Mein Freund ist ein Neandertaler.
Ein gutaussehender Neandertaler.
Aber davon erzähle ich euch bald mal ein wenig mehr.
Vielleicht werde ich ihm auch mal eine eigene Rubrik in meinem Blog widmen.
Er wird es ja eh niemals lesen, solange nicht irgendeiner auf die Idee kommt meinen Blog aus diesem bösen Internet rauszuholen.
Aber wahrscheinlich müsste ich es ihm dann auch noch vorlesen, wenn ich eine gute Freundin wäre.
noooooob

Nur, dass hier keine falschen Gedanken aufkommen.
Ich bin eine schlechte Freundin und das ist schon okay so.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

5 Gedanken zu „Mein Freund, der Internet-Noob-Neandertalermann.

  1. ey, dieser stammelsatz-zeilenumbruch-stammelsatz-schreibstil klingt übelst nach sonderschule, ich hoffe mal, das ist absicht, und soll die neanderthalereskness deines mackers darstellen, andernfalls wär nämlich doof :/

  2. Ricksy sagte am :

    Das ist so süß. Und ich finds toll geschrieben.

  3. Pingback: Der etwas andere Jahresüberblick. Besser als auf RTL. Aber genauso hirntot. « highclasstussi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: