highclasstussi

Barbie hates me… because Ken fucked me!

Supertalent.

…oder einfach ein weiterer sinnloser Blogeintrag.

Jeder Mensch muss doch irgendwas besonders gut können.
Ich bin mir ganz sicher, dass jeder seine Daseinsberechtigung irgendwo hat, egal wie gut der Eine oder Andere sie verstecken kann.
Das muss ich einfach glauben.
Sonst verzweifle ich noch viel mehr an dieser Welt.
So richtig drüber nachgedacht sind meine Supertalente wohl eher nutzlose Talente.
Da wäre zum Beispiel nutzloses Talent Nummer 23:
Ich kann am iPhone mit beiden Daumen tippen und das ganze so schnell, dass es allen die Sprache verschlägt. Und ohne hinzuschauen. Und meistens auch voll fehlerfrei. Meistens. Nicht immer.
Oder nutzloses Talent Nummer 46:
Mein Kopf ist eine wandelnde Jukebox. Ich kann sofort jedes Lied auswendig, das ich höre. War bisher voll toll, außer bei dem ersten Lied von Tokio Hotel. (Bei den restlichen Lieder hab ich dann immer früh genug umgeschaltet.) Und ich erkenne die Lieder auch nach den ersten zwei Takten. Ich brauche meist nicht mal einen Text dazu.

Das waren jetzt nur zwei meiner nutlosen Talente.
Die Liste ist übrigens 50 Punkte lang.
Kann aber immer wieder erweitert werden.
Wenn Interesse besteht werde ich einmal die komplette Liste in meinem Blog vorstellen.
Vielleicht auch, wenn kein Interesse besteht.
Wen juckt schon was ihr wollt?
Was ich damit aber eigentlich sagen wollte:
Ich hab kein Supertalent.
Zumindest kein verwertbares.
Ich werde also niemals in einer mittelmäßigen Samstagabend RTL Show mitmachen können.
Nicht, dass ich das wollen würde.
Aber es wäre ja schon beruhigend zu wissen, dass man könnte, wenn man wollte.
Mit dem Jukebox-Nutzlostalent Nummer 46 könnte ich ja zu Wetten, dass…?, aber nach dieser Sache mit diesem Samuel habe ich einfach Angst, dass ich irgendwie querschnittsgelähmt werden könnte.
Das kann ja durchaus manchmal passieren.
Für mich kommt das aber nicht so richtig in Frage.
Also das querschnittsgelähmt werden mein ich.
Deswegen lass ich das einfach mit meiner TV Karriere.
Habe ich in dieser Sekunde gerade entschieden.

Im Moment verwende ich all meine Superkräfte auf der Suche nach einem fast perfekten Job, der mir Spass macht, aber auch ein paar Euro einbringt.
(Beim nochmaligen Durchlesen wurde mir bewusst, welch grammatikalische Glanzleistung in diesem letzten Satz vereint wurde. Ich habe ihn jetzt nicht geändert, will euch ja nichts vorenthalten.)
Und dann brauch ich eine Wohnung.
Falls jemand von euch eine zauberschöne Wohnung in Dortmund kennt – GEBT LAUT!
Ich würd gern im Ghetto bleiben.
Ich bin inzwischen einfach sehr begeistert von diesem „Mitten im Leben“-Gefühl beim aus dem Fenster schauen.
Trash TV ist irgendwie meine neue große Liebe geworden.
Das enttäuscht einen nie, weils immer gleichbleibend scheiße ist.
Man hat halt keine Erwartungen daran.
Mein Herz ist groß, da ist für alle Trash TV-Sendungen ein Platz über.
Wird Zeit den TV wieder abzuschaffen und an wirklich nutzvollen Talenten zu arbeiten.
An meinem persönlichen Supertalent.
Mein Buch will ich dieses Jahr noch fertig schreiben.
Ach, ich werd es einfach tun.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: