highclasstussi

Barbie hates me… because Ken fucked me!

2010 war die leichenanfressende Katze unter den Jahren.

(Wer wissen will, wie ich auf den Titel kam, sollte @doertemotion fragen)

Ich bin als Kind in den Kessel gefallen und habe somit genug für ein ganzes Leben. Keinen Zaubertrank, leider. Ein Kessel buntgemischtes „Alles, was schief laufen kann, wird schief laufen“ und ich ging darin baden. Mit einem Köpfer. Mit einem Köpfer eingetaucht muss ich darin das Bewusstsein verloren und mindestens 24 Stunden darin verbracht haben. Ein Deckel muss auf dem Kessel gewesen sein. Mit einem Stein oben drauf. Groteske Situationen gibt es in meinem Leben en Masse.

2010 war ein dermaßen groteskes Jahr. Es ist unglaublich. Mit einem Umzug in eine Stadt, die mich unglücklich macht, begann quasi alles. Wie wahrscheinlich ist es, dass heutzutage noch ein Mensch an einem Stromschlag stirbt? Heutzutage kann man doch sogar mit einem Föhn baden gehen und nichts passiert, dank dem tollen FI-Schalter. Und es zog sich weiter. Immer weiter. Es klebte an meinem Schuh. Ich bin jetzt übrigens ein Scheidungskind. Mit 23. Ansich ja nichts besonderes, aber die Art, wie ich es wurde. Sehr lustig. Seit Tagen lache ich wie eine Wahnsinnige. Man hat ja keine Entscheidungen über. Entweder man weint darüber, oder man lacht. Nach diesem turbulenten Jahr war letzte Woche die „Papa hat mich verlassen, nur damit du es weißt“-SMS ein krönender Abschluss. Und wie er das gemacht hat. Großartig. Nein, ehrlich. Mir stehen schon wieder Tränen in den Augen. Vor lachen. Es ist so grotesk. Und sowas passiert nur mir. Genial.

Immer wenn du denkst es geht nicht mehr schlimmer, kommt aus irgendeinem See ein Irrer mit einem Bananenröckchen an.
(Ich höre gerade übrigens das Papaya Lied von Alexander Marcus während dem Schreiben. Muss ja alles im Fluss sein.)

Das ist mein Leben.

2011 kann nicht mehr  grotesker werden. Glaube ich. Das Leben wird es mir sicher anders beweisen.

Ich will hier an dieser Stelle einige Twitterer erwähnen, die mein Leben 2010 auf irgendeine Art und Weise bereicherten. Es kann ja nicht immer alles schlecht sein, deshalb:

@st4rbucks, @miabernstein, @textzicke & @frauenfuss:
Euch danke ich vorallem dafür, dass ihr in der schwärzesten Zeit, die ich bisher in meinem Leben hatte, treu an meiner Seite standet und euch mein Geheule immer mit Geduld und sehr verständnisvoll angehört habt.

@frizzfeick & @gibraltarjunge:
Euch zweien muss ich für eure tolle Kunst danken. Der eine schreibt wie ein Gott und der andere, der macht wunderbare Musik fürs Herz.

@bangpowwww:
Du schaffst es immer mich mit deinen Tweets zum Nachdenken anzuregen und manchmal auch einfach nur zum Lachen zu bringen. Ich habe auf Twitter selten jemanden gesehen, der es schafft, manchmal riesige Botschaften in 140Zeichen zu packen und zwar so versteckt, dass man tatsächlich drüber nachdenken muss.

@kleinesscheusal, @drshizo & @spreiselbeerle:
Danke, ihr wisst schon für was. Und das ist das Großartige an euch.

Alle, die hier jetzt nicht erwähnt wurden, ich habe euch nicht vergessen. Aber es sind doch zuviele Menschen, die mir bei Twitter über das Jahr hinweg so ans Herz wuchsen, dass ich sie gar nicht alle erwähnen kann. Erwähnt habe ich jetzt nur die Leute, die mein Leben wirklich bereicherten UND beeinflussten. (Irgendwelche Beschwerden bitte unten in den Kommentaren)
Ich danke allen, die bei der Postkarten-Aktion mitgemacht haben und ich danke auch denen, die kontinuierlich weiterschreiben. Ohne irgendwas zurückzuverlangen. Das finde ich toll. Und jedesmal, wenn ich den Briefkasten aufmache, freue ich mich darüber. Heute kam zum Beispiel ein tolles Kärtchen aus Mexico von einem Twitterer und eine aus Köln.

Ich danke euch allen sehr, dass ihr aus meinem grotesken 2010 ein einigermaßen erträgliches und ein bisschen weniger groteskes 2010 gemacht habt. Naja. Fast alle. @bangpowwww ist ja wohl doch eher für das Groteske zuständig.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

3 Gedanken zu „2010 war die leichenanfressende Katze unter den Jahren.

  1. Dr. Shizo sagte am :

    Nur Rückenwind in 2011 für Dich! ❤

  2. Halte den Kopf hoch solange es irgendwie geht. Möge das
    neue Jahr für dich ein wenig erfreulicher sein als es das letzte
    Wahr. Trotzdem eine sehr lustige Metapher die du da mit dem Topf
    gefunden hast ;).

  3. Pingback: Der etwas andere Jahresüberblick. Besser als auf RTL. Aber genauso hirntot. « highclasstussi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: