highclasstussi

Barbie hates me… because Ken fucked me!

Peter Pan-Syndrom

Das Schlimmste am Erwachsen werden ist doch, dass es keine “Eltern haften für ihre Kinder”-Schilder mehr gibt. Man trifft Entscheidungen, mit deren Konsequenzen man selber leben muss. Es ist niemand mehr da, der die Verantwortung für mein Tun und Handeln übernimmt, keiner, der sagt: “Alles wird wieder gut. Zwei Wochen Hausarrest, damit ist die Sache erledigt.” Früher hasste man den Mittagsschlaf, zu dem man Tag für Tag gezwungen wurde. Heute wäre

man sooft froh, wenn man einen Mittagsschlaf halten dürfte. Jeder seiner Entscheidungen macht man sich schwer. Man denkt hin und her, wie man seine Situationen am Einfachsten lösen kann. Wälzt sich Nacht um Nacht schlaflos, nur um dann das kleiner Übel gewählt zu haben, von dem man meist hinterher denkt, dass es doch nicht die richtige Wahl war.

Es fängt doch schon im Kleinen an. Früher habe ich es gehasst, wenn meine Oma mir Kleidung rausgesucht und sie mir aufgezwungen hat. Wie oft passiert es heute, dass ich unpassend gekleidet aus dem Haus gehe, weil ich eben noch nicht altgenug bin, auf den Wetterbericht acht zu geben. Ja, ich gebe es zu. Ich vermisse die Zeiten, in denen mir meine Entscheidungen abgenommen wurden. Schmerzlich. Ich habe das Gefühl, dass alles, was ich entscheide falsch ist. Natürlich, also ganz klar, merkt man immer hinterher, dass es falsch war. Now I´m moving to Lake Constance – wenigstens mal etwas, was ich schon vorher bereue. Entscheidungen, die man schon vorher bereut, können einen wenigstens nicht mehr enttäuschen. Hat was Gutes für einen Pessimisten. Der bin ich. Schon immer gewesen. Jaja, ich weiß. Selbsterfüllende Prophezeiung und so. Wär ja nich so, dass ich es nicht schonmal anders versucht habe. Klappt alles nicht. Ich fühl mich wohl damit, dass ich es schon vorher bereue.

Als Kind hat man nichts lieber gemacht, als sich kopfüber in einen Eisbecher zu stürzen. Egal ob man dann von oben bis unten eingesaut war. Heute regt man sich über den kleinsten Spritzer, den man nicht mal mit einer Luppe sehen würde, total auf. 

Ich will wieder Kind sein, ja das will ich.

Ich hol mir meine kindliche Unbeschwertheit zurück. 

Morgen früh werde ich mit voller Wucht in eine Pfütze springen und es wird mir egal sein, wen ich damit nass mache. 

Ich werde mir Huba Buba kaufen (wenn es den überhaupt noch gibt) und mir zehn Stück davon auf einmal in den Mund schieben und eine riesige Blase machen.

Und vorallem werd ich jetzt, wie als Kind aus Trotz, wenn ich eine Entscheidung zu treffen habe, immer das machen, was ich vorher schon scheiße finde.

Pah.

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: